AGB | Frau & Marke

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Für alle von der ESB Marketing Netzwerk AG durchgeführten Kongresse gelten nachfolgende Geschäftsbedingungen:
(Änderungen vorbehalten | Fassung vom 01.05.2015)

§ 1 ANMELDUNG

(1) Die Anmeldung ist verbindlich. Mit dem Eingang der Anmeldung entsteht ein rechtsgültiger Vertrag. Der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin erhält eine Teilnahmebestätigung in Form einer Rechnung. Der Versand der Teilnahmebestätigung erfolgt per E-Mail.

(2) Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Ticket und Kongress inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung fällig. Sonderkonditionen, Rabatte oder sonstige Vergünstigungen sind nicht kumulierbar. Bei ZweitagesKongressen ist eine Splittung von Tickets nicht möglich, das gekaufte Ticket kann nur von einem Teilnehmer bzw. einer Teilnehmerin verwendet werden. Die Kongressunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Kongressunterlagen ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Veranstalters gestattet.

(3) Für allfällige Programmänderungen, Druckfehler und Referenten-Ausfälle übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

§ 2 STORNIERUNG

(1) Für die Abmeldung gelten folgende Stornierungsbedingungen:

  • Stornierung bis 7 Tage vor Kongressbeginn: 50% Rückerstattung der Teilnahmegebühr
  • Stornierung ab 7 Tage vor Kongressbeginn: Keine Rückerstattung

(2) Diese Bedingungen gelten auch bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. der Teilnehmerin, auch im Falle von höherer Gewalt, bei Verhinderung durch Krankheit, Unfall oder ähnlichen Verhinderungsgründen. Die Stornierung muss schriftlich per Post (ESB Marketing Netzwerk AG, Postfach 519, CH-9001 St. Gallen), Fax (+41 71 223 78 87) oder E-Mail (kongresse@esb-online.com) eingehen. Zur Bestimmung des Anspruchs auf Rückerstattung gilt das Datum des Poststempels/Eingangs.

(3) Die Meldung eines Ersatzteilnehmers bzw. -teilnehmerin ist jederzeit ohne zusätzliche Gebühren möglich.

§ 3 VERSCHIEBUNG/ABSAGE/ABBRUCH DES KONGRESSES

(1) Bei Verschiebung des Kongresses gilt das Ticket automatisch für das Verschiebungsdatum. Rückgabe oder Umtausch des Tickets sind ausgeschlossen. Falls der Kongress abgesagt wird, kann der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin innert 30 Tagen den bereits bezahlten Betrag zurückverlangen. Der Betrag wird in diesem Fall vollumfänglich zurückerstattet. Darüber hinaus stehen dem Teilnehmer bzw. der Teilnehmerin keinerlei Rechte zu. Insbesondere ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen.

(2) Muss eine Veranstaltung aufgrund äusserer Einflüsse wie Feuer, Wasser oder andere Umwelteinflüsse abgebrochen werden, kann die Eintrittsgebühr nicht zurückerstattet werden. Das Gleiche gilt beim Abbruch des Kongresses auf Grund von Demonstrationen, Gewalt oder Bedrohung durch Dritte.

§ 4 ZUTRITT/HAFTUNG

(1) Der Aufenthalt an und im Veranstaltungsort erfolgt auf eigene Gefahr. Im Interesse der Sicherheit und eines geordneten und reibungslosen Ablaufs des Kongresses ist der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin insbesondere verpflichtet, den Anweisungen der Polizei, des Veranstalters, des Sicherheitspersonals und der Verwaltung des Veranstaltungsortes Folge zu leisten. Die Durchführung werblicher Maßnahmen (z.B. Promotions) oder sonstigen Maßnahmen, die über eine bloße Kongressteilnahme hinausgehen, ist nur mit vorheriger Zustimmung des Veranstalters gestattet. Der Veranstalter ist berechtigt, bei Verstößen gegen die AGB und/oder die am Veranstaltungsort ausgehängte Hausordnung den betreffenden Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin von dem Kongress auszuschliessen. Der Veranstalter haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten besteht die Haftung auch bei einfacher Fahrlässigkeit, jedoch begrenzt auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Ansprüche für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben von vorstehenden Beschränkungen unberührt. Die Abgabe von Bekleidung und Gepäck an der Garderobe erfolgt ausdrücklich auf Gefahr der Teilnehmer bzw. der Teilnehmerin.

§ 5 DATENSCHUTZ/BILDRECHTE 

(1) Für die ESB Marketing Netzwerk AG sowie eventuelle Co-Veranstalter ist die Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen eine Selbstverständlichkeit. Die vom Teilnehmer bzw. von der Teilnehmerin erhaltenen Angaben werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben und nur zur Durchführung des Kongresses verwendet. Der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin erklärt sich jedoch damit einverstanden, das die ESB Marketing Netzwerk AG diese Daten für eigene Werbezwecke nutzt oder sie auf Anfrage den Sponsoren/Partnern diese für die einmalige Verwendung im Zusammenhang mit dem gesponserten Anlasses weitergibt. Falls ein Teilnehmer bzw. eine Teilnehmerin dies ausdrücklich nicht erwünscht, hat er oder sie die ESB Marketing Netzwerk AG unmittelbar nach der Anmeldung schriftlich darüber zu informieren.

(2) Der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin ist sich bewusst, dass an dem Kongress Bilder und/oder Äusserungen vom ihm bzw. ihr aufgenommen werden könne, und erklärt sich mit der Teilnahme an dem Kongress damit einverstanden, dass die ESB Marketing Netzwerk AG dieses Material für ihre eigene Dokumentation uneingeschränkt nutzen kann. Davon ausgeschlossen sind Bilder oder Videos, die den Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin in diskriminierender Art und Weise darstellen.

§ 6 SCHLUSSBESTIMMUNG 

Für das Vertragsverhältnis sowie sämtliche Streitfälle gilt schweizerisches Recht. Der Gerichtsstand ist St. Gallen.